www.wrg-goettingen.de

Dienstag, 17. Oktober 2017

Das sagen Unternehmer

Mit unseren innovativen 'Food-Trucks' bringen wir gesunde, leckere Suppen in die Region. Neben der Chance auf einen der begehrten Preise haben wir die Möglichkeit genutzt, unser Angebot einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und so einen Teil der Innovationskraft Südniedersachsens hervorzuheben.

Peter Scholz, Inhaber von Suppen Cultur, www.suppen-cultur.de

Die Teilnahme am Innovationspreis hat uns den Weg zu vielen neuen Anwenderkontakten, die unsere Entwicklung eines bruchfesten, leichten und ergonomischen Blindenstocks kennenlernen wollten, geebnet.

Whitecane, Dr. Lüder Mosler, Entwickler des innovativen Blindenstocks

Unser Unternehmen entwickelt polarisationsoptische Messtechnik und vertreibt diese weltweit. Unsere Innovationen helfen Forschern dabei neue Hightech Materialien für die Zukunft zu charakterisieren und zu verbessern.

Der Innovationspreis ist für uns eine sehr gute Möglichkeit unsere Tätigkeit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und so einen Teil der Innovationskraft Niedersachsens hervorzuheben.

Stefan Schneider, Dipl. Ing. (FH) für Lasertechnik, Accurion GmbH, www.accurion.com

Mit meinen Luftbilddienstleistungen habe ich neben der Chance einen der begehrten Preise für Existenzgründer zu gewinnen die Möglichkeit genutzt, in der regionalen als auch überregionalen Wirtschaft diese neue Technologie bekannt zu machen und als junges Unternehmen wahrgenommen zu werden.

Auch nachhaltig bietet diese spannende Veranstaltung viele Möglichkeiten, bestehende Netzwerke zu pflegen und zu erweitern.

Michael Mehle, Inhaber Video- und Luftbildtechnik, Göttingen, www.pht-airpicture.de

Innovationen stecken in vielen sozialen Projekten. Mit unserem einmaligen Zubrot-Laden leisten wir einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung.

Unser Projekt "Zubrot" gibt psychisch erkrankten Menschen die Möglichkeit, einer niederschwelligen beruflichen Tätigkeit nachzugehen und eine finanzielle Entlohnung dafür zu erhalten.

Josef Mörz, Abteilungsleiter Trialog - eine psychosoziale Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt gGmbH, Josef Mörz, www.awo-goettingen.de

Für ein überregional tätiges Unternehmen im Tourismus sind Innovationen unerlässlich. Wir als erfolgreiches Familienunternehmen sind für die Darstellung unseres Unternehmens beim Innovationspreis immer im Wettbewerb gefordert. Auch unser Bekanntheitsgrad in der Region ist noch größer geworden und spornt uns zu immer neuen Ideen an.

Jutta Lesser, Campingplatz "Am Hohen Hagen" in Dransfeld,
www.campingplatz-dransfeld.de

Gemeinsam mit der BBS III habe ich 2012 den Sonderpreis „Bildung“ für die Entwicklung und Umsetzung eines innovativen Präven tionskonzeptes erhalten. Durch dieses Konzept soll die Entwicklung von Athero sklerose bei Kindern und Jugendlichen verhindert werden. Wenige Tage nach der Preisverleihung wurde die enge Zusammenarbeit im Netzwerk mit dem Lehrstuhl für Prävention in der Kinderheilkunde (TUMünchen) und dem Sportwissenschaftlichen Institut Göttingen fortgesetzt. Bei 300 Schülern wurden Pulswellenanalysen durchgeführt: eine innovative Untersuchung von frühen Gefäßveränderungen. Beflügelt durch den Innovationspreis laufen bereits die nächsten Projekte an.

Dr. Martin Hulpke-Wette, Kinderkardiologe - Präventionspraxis für Herzkreislaufprobleme bei Kindern und Jugendlichen in Göttingen,
www.praxis-hulpke-wette.de

Innovationen stecken in vielen Bereichen der Kopp´s Berghof Bäckerei und sind für unser Traditionsunternehmen zukunftsrelevant. Ein Beispiel ist die „energetische Backstube“, mit der wir 2012 am Innovationspreis teilgenommen haben. Durch dieses strukturierte Energie konzept und die damit verbundenen Investitionen können jetzt auch im Altbau bis zu 28% Energiekosten und bis zu 20-t Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden. Eine beachtliche Größe für unseren mittelständischen Betrieb, die zeigt, dass sich innovative Investitionen auch wirtschaftlich rechnen können.

Michael Kopp, Kopp's Berghof Bäckerei aus Bilshausen, www.baeckerei-kopp.de

Als regional tätiges kleines Einzelhandels-Unternehmen stammen wir ursprünglich aus der Landwirtschaft/Gemüsegärtnerei. Dass wir (trotzdem) innovativ sind in der Art und Weise unseres Markt-Auftritts bekommen wir von Kunden in der Region gespiegelt. So hat sich durch die Teilnahme am Innovationspreis unser Bekanntheitsgrad in der Region gewaltig vergrößert und unser Netzwerk erweitert sich laufend.

Katrin Schlick, geschäftsführende Inhaberin des LOTTA KAROTTA Bio-Lieferservice in der Region Göttingen, www.lotta-karotta.de

Innovationen sind unsere wichtigsten Wachstumstreiber. Sie sind eine Verpflichtung gegenüber den Menschen, die unsere Produkte nutzen – denn mit unseren Innovationen verfolgen wir das Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit Handicap zu verbessern. Ottobock nimmt regelmäßig am Innovationspreis teil, um sich als erfolgreiches Familienunternehmen und Arbeitgeber zu präsentieren. Aber auch, um den Wettbewerb selbst und den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Südniedersachsen zu fördern.

Professor Hans Georg Näder, Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter der Otto Bock HealthCare, www.ottobock.de

Für uns als Unternehmen der ITK-Branche ist es wichtig Trends frühzeitig zu erkennen und zu reagieren. Oft setzt sich der erste Anbieter durch. Von daher versuchen wir unseren Leitspruch zu leben: „Immer einen Zug voraus“. Im letzten Jahr haben wir zum dritten Mal in Folge am Innovationspreis teilgenommen. Von unseren bisherigen drei Beiträgen sind zwei Produkte im Markt etabliert – eine super Quote. Dies verdanken wir auch unseren kreativen Mitarbeitern, die immer wieder neue Ideen zu Papier bringen.

Rolf Bilstein, Geschäftsführer DOS Software-Systeme GmbH in Hann. Münden,
www.dos-online.de

Als Unternehmen der Softwarebranche sind Innovationen für uns lebensnotwendig. Die Kreativität und Neugier unserer Mitarbeiter sind der Grund für unsere Beständigkeit und unser stetes Wachstum. Mit der Teilnahme am Innovationspreis wollen wir die Ideen und Strategien belohnen – und natürlich auch unserer Rolle als Innovationsvorreiter in unserer Branche gerecht werden. Durch das daraus resultierende Wachstum haben wir in unserer Region weitere innovative Arbeitsplätze geschaffen.

André König, Geschäftsführender Gesellschafter der „Erpa Systeme GmbH“ in Göttingen, www.erpa.de

Die Wilhelm Busch Schule Ebergötzen ist innovativ: Hier wird Kindern, Lehrern und Eltern ein ideales Umfeld geboten, um mit Freude und Begeisterung, angstfrei und ohne Stress, in der Gemeinschaft die eigenen Fähigkeiten optimal zu entwickeln. Unsere Teilnahme am Innovationspreis gibt unserer Schule die Möglichkeit, einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen, wie schön und erfolgreich Schule sein kann.

Volker Wenskat-Schmidt, Schulleiter der „Wilhelm Busch Schule“ in Ebergötzen,
www.wilhelm-busch-schule.net

Auch im feinmechanischen Fertigungsbereich ist es wichtig, immer wieder neue Ideen zu entwickeln und diese Innovationsfähigkeit an die Kunden zu vermitteln. Das betrifft insbesondere Umwelt- und Zukunftsfragen. Die Teilnahme am Innovationspreis ist eine ausgezeichnete Möglichkeit zu zeigen, wie ideenreich und kreativ Präzisionshandwerk ist. Bei diesen Wettbewerb konnten die Mitarbeiter der Göttinger Präzisionstechnik (GoePaTec GmbH) ihre Kompetenzen und Leistungsfähigkeit einbringen.

Sven Quentin, Geschäftsführer der „GoePaTec GmbH“ in Göttingen,
www.goepatec.de

Wettbewerbe wie der Innovationspreis sind für Piller Industrie­ventilatoren eine sehr gute Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft unseres Unternehmens, seiner Mitarbeiter und seiner Produkte auch für eine breitere Öffentlichkeit sichtbar zu machen und auf diese Weise unser Image als interessanter Arbeitgeber in Südniedersachsen zu stärken.

Nils Englund, Geschäftsführender Gesellschafter der „Piller Industrie­ventilatoren GmbH“ in Moringen, www.piller.de

Die Bewerbung zum Innovationspreis war durch die tatkräftige Unterstützung der WRG ganz einfach. Und bei der jetzt stattfindenden Vermarktung meines automatischen Huf- und Klauenreinigers hilft mir die Auszeichnung meiner Innovation, unser Unternehmen zu stärken und Kunden davon zu überzeugen.

Udo Schmidt, „Huf & Klaue Vertriebs­gesellschaft mbH“ in Adelebsen,
www.hufundklauenreiniger.de

Der Innovationspreis bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Innovationen und das Know-how des Unternehmens darzustellen. Darüber hinaus ermöglicht die gute Publicity einen leichten Zugang zu Neukunden.

Lutz Brekerbohm, Geschäftsführer der „visiosens GmbH“ in Göttingen,
www.visiosens.de

Der Innovationspreis hat mir den Weg zum internationalen Top-Stylisten geebnet.

Karen Schütz, Coiffeur & Akademie, www.karen-schuetz.de

Der Innovationspreis ist eine große Hilfe, um Fördergelder einzuwerben oder potenzielle Investoren anzusprechen. Zudem verschafft er mir eine gute Publicity in Fachkreisen.

Dr. Heiko Manninga, Geschäftsführer VD2tec, www.vd2tec.com

„Der Innovationspreis ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, in der regionalen als auch überregionalen Wirtschaft als Leuchtturm des innovativen Niedersachsen wahrgenommen zu werden. Zudem bietet diese herausragende Veranstaltung eine Vielzahl an Möglichkeiten das bestehende Netzwerk zu erweitern und das Unternehmen durch diese Kontakte zu stärken.“

Stefan Erdmann, General Manager Novelis Göttingen, www.novelisgoettingen.de

Der Innovationspreis 2016 wird unterstützt von:

Medienpartner: